Startseite

Spiritueller Sommer 2022

Veranstaltungstipps im Juni

 

 

 

 

 

 

 

WOLKENBANK - KLANGSKULPTUR MIT GEDICHTEN ÜBER DIE WOLKEN

Einladung zur Vernissage
Sonntag, 19. Juni um 15.00 Uhr
Waldsofa am Sterlberg, Finnentrop-Faulebutter, Wanderweg A3/ Sauerland-Höhenflug,
nahe Gasthof Rademacher.

Der Sauerland-Höhenflug bei Finnentrop-Faulebutter ist Schauplatz eines ungewöhnlichen Kunstprojekts der Kölner Künstler Katerina Kuznetcowa und Alexander Edisherov. Für die „Wolkenbank“ haben die Künstler poetische Texte über die Wolken in acht verschiedenen Sprachen ausgewählt, sprechen lassen und zu einer Klangskulptur zusammengefügt. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich auf einem Waldsofa niederzulassen, den Blick in den Himmel und auf die Wolken zu richten - und zu lauschen.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen bei der Vernissage zur „Wolkenbank“ dabei zu sein. Poesie von Hermann Hesse bis Octavio Paz in wunderschöner Natur, ein Gespräch mit den Künstlern und frisch gebackene Waffeln sorgen für ein sommerliches Nachmittagsvergnügen. Um die Planung zu erleichtern, bitten wir bis 17. Juni um Anmeldung unter 02972/9740-17 oder info@wege-zum-leben.com.

Foto: Agatha Arens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GUSTAV MAHLER - AUFERSTEHUNGSIMFONIE

Philharmonie Südwestfalen mit der Musikwerkstatt Südwestfalen

Samstag, 18. Juni, 19.30 Uhr
Kulturhaus Lüdenscheid, Freiherr-vom-Stein-Straße 9

Per aspera ad astra – durch das Raue zu den Sternen. Diesem Impuls folgt Gustav Mahler in seiner ›Auferstehungssinfonie‹. Er setzt sich darin mit den großen Sinnfragen von Werden und Vergehen, mit Tod und Auferstehung auseinander. Mahler selbst sagt dazu: ›Es klingt alles wie aus einer anderen Welt herüber. Und – ich denke, der Wirkung wird sich niemand entziehen können. – Man wird mit Keulen zu Boden geschlagen und dann auf Engelsfittichen zu den höchsten Höhen gehoben.‹ Alle zwei Jahre lädt die Philharmonie Südwestfalen Laien aus der Region ein, zusammen mit ihr besondere Werke der Musikliteratur zu musizieren. Laieninstrumentalisten verdoppeln das Orchester und ein Chor mit über 100 Sängerinnen und Sängern bildet sich extra für dieses Projekt.

Kosten 32 Euro (27 Euro Mitgl. VB), 27 Euro (20 Euro Mitgl. VB), Schüler und Studenten 15 Euro, Kinder bis 10 Jahre frei.
Vorverkauf Kulturhaus Lüdenscheid, 02351 171299,

ACHTUNG: Die für den 19. Juni in Schmallenberg geplante Aufführung der Auferstehungssinfonie mussten die Veranstalter leider absagen. Außer in Lüdenscheid wir das Konzert aber auch am 24. Juni in Soest zu hören sein.

Foto: Rene Achenbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Prof. Niko Paech - KLIMASCHUTZ BRAUCHT EINE GENÜGSAME ÖKONOMIE

Wie kann Klimaschutz gelingen?

Mittwoch, 22. Juni, 19.30 Uhr
Geistliches Zentrum Kohlhagen, Kirchhundem-Kohlhagen, Kohlhagen 2

Kohlhagen 2
57399 Kirchhundem-Kohlhagen

Das Thema Himmel und Erde ist unmittelbar mit der Frage nach der Verantwortung der Menschen für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen verbunden. Dr. Niko Paech, Professor für plurale Ökonomik an der Universität Siegen und führender Vertreter einer Postwachstumsökonomie, informiert und inspiriert an diesem Abend zu zukunftsweisendem Handeln für einen aktiven Klimaschutz. Was kann jeder Einzelne durch eine individuelle Lebensstiländerung dazu beitragen, dass der notwendige Klimaschutz gelingt? Gibt es so etwas wie eine klimafreundliche Lebensführung? Und wie setzen wir sie um? Das sind Fragen, die anschließend auch im gemeinsamen Gespräch bewegt werden.

Geistliches Zentrum Kohlhagen, Kirchhundem-Kohlhagen, Kohlhagen 2, evelin.matzke@geistliches-zentrum-kohlhagen.de, 02723 718990

Foto: Dennis Williamson