Startseite

Biblische Gemeindebilder als Hilfe für Pastoralvereinbarungen

Studientag der Dekanatspastoralkonferenz Lippstadt-Rüthen

  Prof. Dr. Christiane Koch und Dechant Thomas Wulf. Dekanat

 

 

 

 

Lippstadt-Rüthen, 27. November 2018. Das Dekanat Lippstadt-Rüthen hatte die Mitglieder der Dekanatspastoralkonferenz zu einem Studientag mit der Theologin Prof. Dr. Christiane Koch, Lehrstuhl für das Neue Testament an der Katho, eingeladen. Mit der Unterstützung von Professorin Koch sollten die biblischen Gemeindebilder in den Blick genommen werden. Mit Hilfe der "3D Methode" erhielten die Teilnehmenden Impulse für die Erstellung der Pastoralvereinbarungen.

Im Dekanat Lippstadt-Rüthen gehen jetzt und in den nächsten Jahren alle in den Prozess zum Pastoralen Raum an den Start. Das Dekanat möchte diese Phase inhaltlich begleiten und unterstützen.  

Etwa 40 Mitglieder der Dekanatspastoralkonferenz waren der Einladung ins Haus Düsse bei Bad Sassendorf gefolgt, um sich einen ganzen Tag mit biblischen Texten und ihre Aussaugen auf mögliche Gemeindeformen zu befassen. Dabei wurden Texte aus dem Neuen Testament aller vier Evangelisten methodisch analysiert.

Das Geschehen, die Beziehungen und die Handlungen der Bibeltexte wurden in den Blick genommen, um so Erkenntnisse zu gewinnen, die aufschlussreich für die Entwicklung von Gemeindebildern sein können. Dabei wurde unter anderen deutlich, dass der gesellschaftliche Kontext seiner Zeit mit den aktuellen Entwicklungen durchaus vergleichbar ist.

Nach intensiven Analysen der Texte mit der von Prof. Koch angeregten Methode in sechs Kleingruppen, entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erkenntnisse, die in dieser Tiefe in den zum Teil sehr vertrauten Ausschnitten nicht vermutet wurden.