Startseite

Leben ist Übergang: von Abschieden und Neuanfängen

Leben ist Übergang    

Wer kennt das nicht, kaum eingerichtet im Alltag, kaum haben sich entlastende Gewohnheiten gebildet, stehen wieder Veränderungen an? Neues Denken, Fühlen und Handeln sind gefordert. Oft ist das schmerzlich. Übergänge machen Leben aus: Arbeitsplatz- und Wohnortwechsel, Heiraten, Kinder bekommen, Älterwerden, Verlust des Partners, das Erwachsenwerden der Kinder, Pensionierungen, Krankheiten … Lebenslang sind Ein- und Umstellungsprozesse auf neue Lebensbedingungen und -phasen gefordert. Leben bedeutet sich umzustellen, sich verabschieden, sich neu orientieren. Dabei wird Verunsicherung erlebt, gespürt, dass es nicht einfach so weiter geht, Trauer über das Vergangene gehört ebenso dazu wie die Spannung des Neuanfangs. Um Abschiede, Neuanfänge und die Zeit „dazwischen“ wird es in dem Kurs Leben ist Übergang im Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius vom Freitag 16. Februar 2018, 18:00 Uhr, bis Sonntag 18. Februar 2018, 13:15 Uhr, gehen. Fragen, die im Kurs eine Rolle spielen: Wie fühlt sich Übergang an und was stabilisiert solch eine Zeit? Wie gelingt es vom Alten zum Neuen zu gelangen? Was lockt mich, wer oder was unterstützt und fördert mich in meiner weiteren Lebensplanung? Was ist für mich Lebenskunst?

Traditionen christlichen Glaubens können gerade in der Fastenzeit als Orientierung erfahren werden, die helfen Veränderungen im eigenen Leben sinnvoll und erfüllend zu gestalten. Sie können Möglichkeiten öffnen, in neue Antworten hinein zu wachsen. Silke Otte vom Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius und Paul Piepenbreier von der Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen Soest leiten den Kurs. Die Teilnahme kostet pro Person 159,00 €. Die Anmeldung ist möglich beim Bildungs- und Exerzitienhaus St. Bonifatius, Bonifatiusweg 1-5, 59955 Winterberg -Elkeringhausen, Tel.: 02981 92730, E-Mail: info@BST-Bonifatius.de. Fragen zum Inhalt des Kurses sind auch an die Kath. EFL - Beratungsstelle ( 02921 15020 / eheberatung-soest@erzbistum-paderborn.de) möglich.